Home · Vita · Termine · Projekte · CD · Audio/Video · Info · Presse · Kontakt · Links

Projekte · Duo Confluence · Hörbeispiele

Barbara Rosnitschek

Die Flötistin Barbara Rosnitschek begann ihre Ausbildung schon während der Schulzeit als Jungstudentin in Nürnberg. Sie ist Stipendiatin des Bayerischen Musikrats und studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart bei Robert Dohn und Prof. Jean-Claude Gérard. Nach ihrem Diplom-Abschluß setzte sie ihre Studien als Stipendiatin an der Yale University School of Music, Connecticut, USA in der Meisterklasse Flöte bei Prof. Ransom Wilson fort und legte den Master of Music mit Auszeichnung ab. Sie nahm an zahlreichen Meisterkursen teil und ist Preis- trägerin mehrerer Wettbewerbe, u.a. gewann sie mit ihrem Duo Flöte-Gitarre beim Internationalen Wettbewerb Schloß Weikersheim.

Seit 2001 unterrichtet sie erfolgreich jährlich einen zweiwöchigen interna- tionalen Meisterkurs Flöte auf dem Festival in Granada, Spanien, in des- sen Konzertreihe sie regelmäßig auf- tritt.

Recitals bei diversen Musikfestivals u.a. "Wittener Tage für neue Kammermusik", "Düsseldorfer Altstadtherbst", Schleswig-Holstein Musikfestival, „Schloß Elmau".

Barbara Rosnitschek spielte u.a. bei Musikfabrik NRW, Ensemble Modern, auch solistisch mit dem Ensemble Köln, Winston-Salem Piedmont Triad Symphony North Carolina, Klassische Philharmonie Bonn, Philharmonie der Nationen unter Justus Frantz, Kurpfälzisches Kammerorchester Mannheim, Hessisches Staatstheater Wiesbaden, LSO Maastricht, Staats- philharmonie Rheinland-Pfalz, Staatstheater Darmstadt.

Zahlreiche Uraufführungen ihr auch gewidmeter Werke u.a. von F. Schenker, F. Bohy, Christoph M. Wagner, M. Herchenröder, José L. de Delás, Vinko Globokar, V. Voronov
2000-2003 war sie Soloflötistin am Philharmonischen Orchester/Oper der Stadt Heidelberg. Fernseh-, Rundfunk- und CD-Produktionen (u.a. ZDF, ARD, BR, SDR, SWR, Deutschlandfunk, WDR, Musidisc Paris).

Zuletzt zeichnete der Westdeutsche Rundfunk Köln ihre Interpretation von Jolivets Flötensonate auf. Engagements führten sie durch Europa bis nach Rußland, die USA, Kanada und Japan.

slowinternet webdesign